Filmexerzitien - Hildegard von Bingen

Jeweils Montags in der Fastenzeit wird im Pfarrheim ein Film gezeigt. Die Reihe der Filmexerzitien stellt Personen des christlichen Glaubens in den Mittelpunkt, die in besonderer Weise in ihrer Zeit und darüber hinaus gewirkt haben.Im ersten Film wird Hildegard von Bingen gezeigt.

Hildegard von Bingen klHildegrad von Bingen lebte Anfang des 12. Jahrhunderts. Als Ordensfrau der Benediktinerinnen wurde sie Äbtissin ihres Klosters. Sie war eine bedeutende Mystikerin und Dichterin. Ihre medizinischen Kenntnisse werden bis in die heutige Zeit gelehrt. Sie gilt als Universalgelehrte und zählt seit einigen Jahren zu den Kirchenlehrerinnen. Eine wirklich interessante Persönlichkeit.

 

 

Der Duden beschreibt Exerzitien als geistliche Übungen zur inneren Einkehr. Begründet durch Ignatius von Loyola sollen Exerzitien helfen, sich als Mensch innerlich zu ordnen. Die Fastenzeit bietet sich förmlich dazu an, sein Leben zu bedenken, innerlich einzukehren und zu ordnen.
„Bilder können sich tief ins Gemüt, in die Seele einbrennen und länger nachwirken als Worte“. Auf diesem Hintergrund bietet die Pfarreiengemeinschaft in der Fastenzeit einen spirituellen Weg an: Filmexerzitien.
Beginn ist jeweils am Montag um 19:00 Uhr im Pfarrheim Wertingen.
Die Filme und die Personen können uns inspirieren und uns fragen, was Gott mir ganz persönlich sagen möchte. Einige Impulse zum Film und die Möglichkeit zum Austausch können dazu helfen.
Kommen Sie gerne zu den Filmexerzitien ins Pfarrheim und lassen Sie sich ansprechen und inspirieren. Es ist nicht erforderlich, alle Filme der Reihe zu sehen. Es entstehen keine kosten. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Die weiteren Filme sind:
9. März - Martin Luther
16. März - Mutter Teresa
23. März - Oscar Romero
30. März - Papst Franzikus
Den Flyer mit allen Filmen gibt es auch hier als download. pdf