Arbeitskreis Liturgie

Zu den wichtigsten Aufgaben jeder Pfarrei gehört, neben der Diakonie und der Verkündigung, den Glauben zu feiern. Die Kirche bezeichnet diese Aufgabe als Liturgie.

Liturgiekreis:
Dieses Gremium, das dem Pfarrgemeinderat untergeordnet ist, setzt sich zur Zeit aus 12 – 13 Frauen und Männern aus unseren drei Pfarreien Binswangen, Gottmannshofen und Wertingen zusammen, die sich ca. 4 – 5 mal jährlich zu einer Sitzung treffen.
Nach einem Rückblick  auf die gefeierten Gottesdienste seit der letzten Sitzung und einer Nachbesprechung werden die Punkte zur Planung, Vorbereitung, Mitgestaltung bzw. Gestaltung der Gottesdienste und gottesdienstlichen Feiern, die im Kirchenjahr jeweils anstehen, besprochen, wie z. B. Roratemessen, Fasten-, Mai- und Rosenkranzandachten, Vespern, Kreuzwegandachten, Wortgottesfeiern usw.
In regelmäßigen Abständen befasst sich der Liturgiekreis auch mit grundsätzlichen oder in der Pfarreiengemeinschaft zur  Zeit aktuellen, liturgischen Themen , die genauer betrachtet und diskutiert werden.
Bei Interesse zur Mitarbeit wenden Sie sich bitte an Pfarrhelferin Rita Hilscher (Tel. 2053)

Jahr der Liturgie:
In der PG Wertingen lag im Kirchenjahr 2017/2018 ein besonderer Schwerpunkt auf die Liturgie, also die Feier der Gottesdienste gelegt werden. Dazu wurde eine Fragebogenaktion in der PG durchgeführt. Die Ergebnisse können Sie hier sehen.
Im Laufe des Jahres wird das Thema unterschiedlich zum Tragen kommen. So sind unter anderem folgende Inhalte geplant:

Infos und Hintergrund zu Liturgie:
Das II. Vatikanische Konzil legt die gesamte Gemeinde (nicht nur den Priester) als Trägerin der Liturgie fest. Das findet seinen Ausdruck in den unterschiedlichen Aufgaben und Rollen, die in der Liturgie festgelegt sind. Dies alles bedarf der Koordinierung und legt somit eine Aufgabe des Liturgiekreises fest. Er hat insbesondere das gesamte gottesdienstliche Leben in der Pfarreiengemeinschaft im Blick und arbeitet an der Planung und Durchführung des Kirchenjahres mit.