Weihe

Wer zum Priester berufen ist und die entsprechenden Voraussetzungen erfüllt, wird vom Bischof zum Priester geweiht. Das Weihesakrament besteht aus drei Stufen: Diakonenweihe, Priesterweihe und Bischofsweihe.

WeiheInformationen zum Beruf und zur Berufung zum Priester gibt es auf der Internetseite des Priesterseminars Augsburg.

Es gibt auch die Weihe zum Ständigen Diakon. Diese Diakone können verheiratet sein und einen Beruf innerhalb  oder außerhalb der Kirche ausüben.
Alle getauften und gefirmten Katholiken haben Anteil am gemeinsamen Priestertum. Jede/r hat das Recht und auch die Verpflichtung, sich den Fähigkeiten entsprechend für andere einzusetzen und das kirchliche Leben mitzugestalten.

Für Frauen und Männer gibt es die Möglichkeit, einen Beruf in der Pastoral (Seelsorge) zu erlernen und auszuüben:  Pastoralreferent/in, Gemeindereferent/in und Pfarrhelfer/in. Über die Zugangswege zu diesen und anderen kirchlichen Berufen informiert „Berufe der Kirche“.

Berufe der Kirche AugsburgEinblick in das Spekturm der kirchlichen Berufe:
Priester - Diakon - Pastoralreferent - Gemeindereferent - Pfarrhelfer - Religionslehrer - Ordensleben - Mesner - Kirchenmusiker - Pfarrhaushälter - Pfarrsekretätin - Organistation und Verwaltung

 

Bild: Factum/ADP; in: Pfarrbriefservice.de; Bistum Ausgburg