Kirchliche Schutzmaßnahmen in Wertingen zu Corona

Die kirchlichen Schutzmaßnahmen vor dem Corona-Virus haben nun folgende Auswirkungen auf das Gemeindeleben: Alle Versammlungen, Sitzungen, Konferenzen und ähnliche Zusammenkünfte sind vorerst (bis 19. April) abgesagt. Ausgenommen von dieser Weisung sind derzeit die liturgischen Feiern in den Kirchen - mit einigen Einschränkungen.

covid 19 by geralt pixabay pfarrbriefserviceDies betrifft:
Bibelkreis - Gruppenstunden für Kinder und Jugendliche - Leiterrunde der Pfarrjugend - Frühschichten - Filmexerzitien - Weggottesdienst der Erstkommunionkinder - Seniorennachmittage - Sitzung der Gremien Pfarrgemeinderat, Kirchenverwaltung und Pastoralrat - Morgengebet - Taufen - Solidaritätsessen - Erstbeichte der Erstkommunionkinder - Liturgiekreis - Taufvorbereitungstreffen - Thematische Einheiten zur Firmvorbereitung - Agapefeier - Kinderchor - Kinderkirche in der Kirche - sowie alle Kindergottesdienste in den Kar- und Ostertagen

Gottesdienste können weiterhin gefeiert werden, jedoch ist auch dabei näherer Kontakt untereinander möglichst zu vermeiden. Gottesdienste, die einen näheren körperlichen Kontakt in sich haben, sind zu überdenken – aus diesem Grund werden vorerst Taufgottesdienste verschoben. Nachdem die Schulen geschlossen sind, wird auch im kirchlichen Bereich momentan keine Kinder- und Jugendpastoral sein – das bedeutet, dass die Vorbereitung auf Erstkommunion und Firmung vorerst ausgesetzt ist. All das sind Vorsichts- und Schutzmaßnahmen.
Wie die konkreten Gottesdienste rund um die Kar- und Ostertage stattfinden werden, wird zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht. Es wird um Verständnis und um Beachtung gebeten.