Neue Weisungen im Corona-Fall

Das Bistum Augsburg stellt ab sofort die Feier von allen öffentlichen Gottesdiensten, d.h. Eucharistiefeiern und alle anderen liturgischen Feiern, an allen Orten auf seinem Gebiet ein. Diese Regelung gilt vorerst bis Freitag, 03. April 2020.

Bistum Augsburg logoIn ihrem Schreiben nennt das Bistum wichtige Hinweise und Regelungen:

- In der gegenwärtigen Ausnahmesituation gelten im Bistum Augsburg auf Weisung des Diözesanadministrators insofern die „schwerwiegenden Gründe", unter denen die Sonntagspflicht für alle Gläubigen ausgesetzt ist.

- Die Priester sind angehalten, unter Ausschluss der Öffentlichkeit, stellvertretend die Heilige Messe (am Sonntag) zu zelebrieren. Dabei werden die Messintention aller Werktags- und Sonntagsmessen zusammengefasst.

- Die Gläubigen sind gebeten, Gottesdienstübertragungen in Fernsehen, Radio oder Internet zu verfolgen. Eine Übersicht ist auf unserer Internetseite www.bistum-augsburg.de zu finden. Nähere Informationen und Hilfen finden Sie auch hier: www.tinyurl.com/suj2bjh

- Die Kirchen bleiben für das persönliche Gebet zu den gewohnten Zeiten offen.

- Krankensalbung und Krankenkommunion: Der Dienst an den Alten, Kranken und Sterbenden in Notsituation ist weiterhin Aufgabe der Seelsorgerinnen und Seelsorger, das heißt die Spendung der hl. Kommunion für Schwerkranke und Sterbende sowie der Krankensalbung. Melden Sie sich bitte im Pfarbüro.

- Beerdigungen finden weiterhin statt, allerdings bittet das Bistum darum, den Kreis der Anwesenden klein zu halten. Auch hier gilt, dass die Vorgaben der zuständigen staatlichen und kommunalen Behörden einzuhalten sind. Das Requiem wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

- Taufen und Trauungen werden bis 30.04.2020 abgesagt.

- Alle Erstkommunionfeiern bis zum 26. April werden abgesagt.

 

GEBET IN SCHWERER ZEIT

Gott,
du bist die Quelle des Lebens.
Du schenkst uns Hoffnung und Trost in schweren Zeiten.
Dankbar erinnern wir uns an deinen Sohn Jesus Christus,
der viele Menschen in deinem Namen heilte
und ihnen Gesundheit schenkte.
Angesichts der weltweiten Verbreitung
von Krankheit und Not bitten wir dich:

Lass nicht zu, dass Unsicherheit und Angst uns lähmen.
Sei uns nahe in der Kraft des Heiligen Geistes.
Lass uns besonnen und verantwortungsvoll handeln
und unseren Alltag gestalten.
Schenke uns Gelassenheit und die Bereitschaft,
einander zu helfen und beizustehen.

Sei mit allen, die politische Verantwortung tragen.
Sei mit allen, die gefährdete und kranke Menschen
begleiten und sie medizinisch versorgen.

Lass uns erfinderisch sein in der Sorge füreinander
und schenke uns den Mut zu Solidarität und Achtsamkeit.

Gott, steh uns bei in dieser Zeit, stärke und segne uns.

Amen.

P. Norbert M. Becker MSC